Deine Mentale Stärke trainieren – 7 Tipps für den Alltag

22
Anleitung zur Mentalen Stärke
Finde deine Mentale Stärke - Copyright: agsandrew bigstockphoto

Du bewunderst diese Menschen, die selbstbewusst durchs Leben gehen. Sie scheinen alles zu erreichen, wobei sie keine Scheu vor Konfrontationen haben und am Ende als strahlender Sieger aus Situationen hervorgehen, die beinahe ausweglos erschienen. Ist mentale Stärke angeboren? Oder kannst auch Du mentale Stärke trainieren?

Was kannst Du tun um die Psyche zu kräftigen?

Sind wir einmal ehrlich: Selbst vermeintlich graue Mäuse schaffen es immer wieder, über ihren Schatten zu springen. Was so mühelos für Außenstehende erscheint, ist nicht selten harte Arbeit. Als Erstes brauchst Du einen Fahrplan in die richtige Richtung. Was musst Du tun, um Dein Ego aufzupolieren? Kurz ausgedrückt ist das der Weg zur Selbstsicherheit:

  • Du brauchst einen Pan, denn nur gut organisiert kannst Du trumpfen!
  • Du musst an Dich glauben, selbst wenn Du eine Niederlage hinnehmen musst!
  • Deine Ziele müssen definiert sein, und Du brauchst die Gelassenheit, sie Schritt für Schritt zu erreichen!
  • Du musst Deine Ängste bewältigen, indem Du Dich mit ihnen auseinandersetzt!
  • Dein privates Umfeld sollte Dein Vorhaben unterstützen und Dich aufbauen können!

Es mag ein kleines bisschen klingen, als würdest Du Dich für einen Sportwettbewerb vorbereiten. Jedenfalls ist das Erlangen mentaler Stärke nicht weniger anstrengend, soviel sei gesagt. Es ist ein fortwährender Prozess. Der Weg wird gepflastert sein von Rückschlägen, aber immer wieder wirst Du kleine Erfolge feiern können. Und jedes dieser Erfolgserlebnisse wird Dich ein wenig vorwärts bringen, versprochen!

Mentale Stärke trainieren – Dein Trainingsprogramm

Du möchtest also mentale Stärke trainieren, aber weißt noch nicht wirklich wie? Halte Dich an die nachfolgenden 7 Tipps. Sie sind nicht das Allheilmittel, aber eine gute Basis, auf die Du aufbauen kannst.

1.) Sei vorausschauend und bereite Dich auf jede Situation gut vor!
Du möchtest etwas Bestimmtes erreichen? Dann leg mal los. Denke über Dein Ziel nach. Wie lange wirst Du darauf hinarbeiten müssen? Was könnte auf dem Weg zur Zielerreichung passieren? Spiele solche Fragen durch. Nicht nur einmal, sondern immer wieder. Auch wenn Du bereits auf der Zielgeraden bist, kann noch immer etwas kommen, das nicht vorhersehbar war. Die Kunst, es trotzdem zu schaffen, ist es, auch mit dem Undenkbaren zu rechnen. So kannst Du besser agieren, denn nur reagieren ist hier fehl am Platz!

2.) Stelle die Selbstzweifel ab und feuere Dich selbst an!
Einer der größten Fehler ist es, das eigene Ziel und dessen Erreichbarkeit anzuzweifeln. Stattdessen solltest Du Dich selbst vorantreiben, Dir immer wieder sagen, dass auch ein Rückschlag Dich nicht davon abhält, die Dinge in die richtigen Bahnen zu lenken. Wenn andere Dich belächeln, dann lächle zurück. Denn schon der Volksmund sagt, dass der am besten lacht, der es zuletzt tut. Du kannst alles erreichen, wenn Du nur an Dich glaubst!

3.) Die Gedanken sind frei, nutze sie um Dir das Resultat vorzustellen!
Du könntest es träumen nennen, denn letztlich ist es genau das. Lehne Dich entspannt zurück und stelle Dir vor, wie Du Dich fühlen wirst, wenn Du Dein großes Ziel endlich erreicht hast. In der Fachsprache wird hier vom „Visualisieren“ gesprochen. Sportler tun das übrigens auch. Hast Du schon einmal gesehen, wie Hochleistungssportler vor dem Wettkampf die Augen schließen? Das tun sie nicht zur Entspannung, sondern um sich die zu meisternden Aufgaben bildlich vorzustellen. Und das ist es, was Du auch tun solltest!

4.) Positives Denken ist angesagt!
Jeder kennt das Gefühl der Angst, und es wird auch Dich immer wieder einmal überkommen. Betrachte die Angst rational. Wovon wird sie ausgelöst, was ist ihr Nährboden? Angst ist der schlimmste Feind im Kampf um die Zielerreichung. Du kannst aber Deine Ängste nur bekämpfen, wenn Du Dich ihnen stellst. Mache unerschrocken einen Schritt auf die beängstigende Situation zu, atme durch und Du kannst zusehen, wie sich die unguten Gefühle langsam verflüchtigen!

5.) Schreibe Dir alles von der Seele, besonders die Erfolge
Ja, ein Tagebuch ist altmodisch, magst Du meinen. Tatsächlich ist ein solches Buch jedoch eine große Stütze auf dem Weg zum Ziel. Auf der einen Seite kannst Du Dir Deine Ängste von der Seele schreiben. Doch noch viel wertvoller ist es, Deine Erfolge hier festzuhalten. Schreibe jeden kleinen Fortschritt auf, nach dem Motto: „Was ist mir heute Gutes wiederfahren?“ Es mag eine Kleinigkeit sein, wenn Du zurückblickst, aber Du darfst nicht vergessen, dass jedes Ziel am besten in Etappen zu erreichen ist. Und macht es Dich nicht ein wenig stolz, Deine Highlights zu Papier zu bringen? Und genau dieses Wohlgefühl gibt Dir den Antrieb, Dein Vorhaben weiter zu verfolgen.

6.) In der Ruhe liegt die Kraft
Es klingt abgedroschen, ist aber ein wertvoller Tipp auf dem Weg, Deine mentale Stärke zu trainieren. Gönne Dir Ruhepausen und erlebe diese Stille bewusst. Es ist ein kleines bisschen wie beim Meditieren. Finde Deine Mitte, entdecke Deine Motivation und fühle die Kraft, die in Dir ruht. Sie ist da und wartet nur darauf, aus Dir hervorzubrechen. Um das zu erreichen, brauchst Du regelmäßige und geplante Ruhephasen. Wir reden hier nicht über stundenlange Auszeiten, sondern über ein paar Minuten, die Du Dir nimmst, um in Dich hineinzuhören. Das reinigt die Seele und macht Lust auf große Taten!

7.) Ja, Du brauchst einen Trainer
Keine Sorge, Du musst hier kein Vermögen für privates Coaching und mentalen Zuspruch ausgeben. Du brauchst einfach die Unterstützung eines Freundes oder Deines Partners. Nicht selten sind auch Eltern großartige Trainer, doch vorsicht: Sie neigen auch zu Übertreibungen. Was Du brauchst, ist ehrliches Feedback und eine Person, die an Dich glaubt, und weiß, dass Du es schaffen wirst. Gleichzeitig muss sie Dich anspornen, wenn Du es brauchst, dann steht dem Erfolg nichts mehr im Weg!

Die gegebenen Tipps sind einfach und effektiv um mentale Stärke zu trainieren. Stelle sie gleich auf den Prüfstand und versuche Dein erstes großes Ziel zu erreichen! Du kannst es schaffen, wenn Du nur willst. ipps für den Alltag