Die besten Bücher von C.G. Jung

Wir stellen Dir 5 Carl Gustav Jung Bücher vor, die Dich echt weiterbringen

Carl Gustav Jung gilt noch heute als fast schon gefeierter Begründer der Psychoanalyse. Dabei ging er nicht den klassischen Weg seiner Zeit, sondern machte sich eigene Gedanken. Im Laufe der Jahre schrieb C.G. Jung Bücher, in denen er seine Erkenntnisse detailliert für die Nachwelt festhielt. Noch heute stützen sich namhafte Psychologen auf die Methoden des Schweizer Psychiaters.

Carl-Gustav-Jung Bücher
Carl-Gustav-Jung Bücher

Neben der Psychoanalyse wurden in den Werken auch die Welt des Spirituellen, die Traumdeutung sowie Philosophie mit einbezogen. Durch geschickte Nachforschungen und Überlegungen greifen die Thesen ineinander, verbinden sich und eröffnen dem Leser den Eintritt in die Welt der Psychologie. Sowohl professionelle Psychiater als auch Laien können in Jungs Büchern Denkansätze und Erklärungen finden.

Unsere Empfehlung Bücher von Carl Gustav Jung

Die Beziehungen zwischen dem Ich und dem Unbewussten
Der Mensch und seine Symbole
Die Tiefenpsychologie nach C.G.Jung - Eine praktische Orientierungshilfe
Archetypen: Urbilder und Wirkkräfte des Kollektiven Unbewussten.
Die Beziehungen zwischen dem Ich und dem Unbewussten
Der Mensch und seine Symbole
Die Tiefenpsychologie nach C.G.Jung - Eine praktische Orientierungshilfe
Archetypen: Urbilder und Wirkkräfte des Kollektiven Unbewussten.
kompakte und gut verständliche Einführung in die wichtigsten Grundbegriffe der Jung’schen Psychologie
„Introversion“ und „Extraversion“und vier weitere Funktionen zugeordnet, mit denen die Welt wahrgenommen werden: Denken, Fühlen, Empfindung und Intuition
konzentrierte und überaus kompetente Einführung in Theorie und Praxis der Tiefenpsychologie nach C.G. Jung
Archetypen, Träume, Mythen und mit den Entwicklungsprozessen der Seele: C. G. Jung
17,00 EUR
32,00 EUR
12,99 EUR
19,00 EUR
Die Beziehungen zwischen dem Ich und dem Unbewussten
Die Beziehungen zwischen dem Ich und dem Unbewussten
kompakte und gut verständliche Einführung in die wichtigsten Grundbegriffe der Jung’schen Psychologie
17,00 EUR
Der Mensch und seine Symbole
Der Mensch und seine Symbole
„Introversion“ und „Extraversion“und vier weitere Funktionen zugeordnet, mit denen die Welt wahrgenommen werden: Denken, Fühlen, Empfindung und Intuition
32,00 EUR
Die Tiefenpsychologie nach C.G.Jung - Eine praktische Orientierungshilfe
Die Tiefenpsychologie nach C.G.Jung - Eine praktische Orientierungshilfe
konzentrierte und überaus kompetente Einführung in Theorie und Praxis der Tiefenpsychologie nach C.G. Jung
12,99 EUR
Archetypen: Urbilder und Wirkkräfte des Kollektiven Unbewussten.
Archetypen: Urbilder und Wirkkräfte des Kollektiven Unbewussten.
Archetypen, Träume, Mythen und mit den Entwicklungsprozessen der Seele: C. G. Jung
19,00 EUR

Aktualisierung am 11.11.2019 / Affiliate Link / Bilder von der Amazon API

Besonders wertvolle Bücher von C.G.Jung sind:

  1. Archetypen: Urbilder und Wirkkräfte des Kollektiven Unbewussten
  2. Der Mensch und seine Symbole
  3. Die Beziehungen zwischen dem Ich und dem Unbewussten
  4. Erinnerungen, Träume, Gedanken
  5. Das Rote Buch

Wer in den Büchern trockene, wissenschaftliche Arbeit erwartet, kann beruhigt werden. Wortgewandt führt Jung den Leser über die Grenzen des Alltagswissens hinaus, und zeigt ihm dabei auch das Spiegelbild der eigenen Seele.

„Archetypen: Urbilder und Wirkkräfte des kollektiven Unbewussten“

Wer sind wir und wo gehen wir hin?

Mit dieser Frage beschäftigt sich Jungs Buch „Archetypen: Urbilder und Wirkkräfte des kollektiven Unbewussten“. Der Psychoanalytiker beschreibt darin den Werdegang des einzelnen Menschen, die Quellen, die ihn beeinflussen und formen. Er bezieht sich auf das Wesen der Menschheit und zeigt auf, wie die Umwelt ihn beeinflusst. Märchen und Mythen, Spiritualität und Religion aber auch die Mitmenschen, die das Leben kreuzen, haben einen erheblichen Einfluss auf die eigene Entwicklung, die letztlich erst mit dem Tode beendet wird.

Archetypen: Urbilder und Wirkkräfte des Kollektiven Unbewussten.
  • C. G. Jung
  • Herausgeber: Patmos Verlag
  • Auflage Nr. 2 (15.04.2019)
  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten

Aktualisierung am 11.11.2019 / Affiliate Link / Bilder von der Amazon API

„Der Mensch und seine Symbole“

Ein Standardwerk der Psychoanalyse

In Zusammenarbeit mit den Psychologen Joseph L. Henderson, Marie-Louise von Franz, Aniela Jaffé und Jolande Jacobi entstand dieser Klassiker, der mitunter zum Repertoire der Lehrbücher in der Psychologie gehört. Übersetzt wurde das Buch „Der Mensch und seine Symbole“ aus dem Englischen, der Titel des Originals lautete „Man and his Symbols“. Wenn auch die Ausdrucksweise zeigt, dass dieses Werk schon einige Jahre alt ist, so hat es doch an Aktualität nichts eingebüßt und gilt letztlich als das Buch, das Jungs Thesen am meisten darlegt. Die Besonderheit des Buches sind die zahlreichen Illustrationen, die im Zusammenhang mit Träumen und dem täglichen Leben des Einzelnen herstellen.

Der Mensch und seine Symbole
  • C. G. Jung
  • Herausgeber: Patmos
  • Auflage Nr. 18 (25.09.2012)
  • Taschenbuch: 320 Seiten

Aktualisierung am 11.11.2019 / Affiliate Link / Bilder von der Amazon API

„Die Beziehungen zwischen dem Ich und dem Unbewussten“

Zum besseren Eigenverständnis

Schrittweise geht Jung in diesem Buch auf die Theorien von Siegmund Freud ein. Das Buch „Die Beziehungen zwischen dem Ich und dem Unbewussten“ intensiviert Sichtweisen und verdeutlicht einmal mehr, wie wichtig die Psychoanalyse geworden ist. Das kollektive Unbewusste steht einmal mehr im Vordergrund von Jungs Ausführungen, doch hier stellt er schlüssig einen Zusammenhang zum bewussten Ich her. Natürlich spielen auch Archetypen, wie immer in den Ausführungen des Psychiaters, eine große Rolle.

Erinnerungen, Träume, Gedanken von C. G. Jung
  • C. G. Jung
  • Herausgeber: Walter
  • Auflage Nr. 0 (05.11.1993)
  • Taschenbuch: 426 Seiten

Aktualisierung am 11.11.2019 / Affiliate Link / Bilder von der Amazon API

Erinnerungen, Träume, Gedanken von C. G. Jung

Der Mensch hinter C.G. Jung

Als der Psychoanalytiker dieses Buch gemeinsam mit seiner Kollegin Aniela Jaffè verfasste, war er bereits über 80 Jahre alt. Für ihn war es offensichtlich Zeit, ein wenig mehr über sich selbst preiszugeben. Das Buch ist eine Art Biographie, und doch enthält sie Denkansätze und Theorien von Carl Gustav Jung. Keines seiner Bücher war persönlicher als dieses. Die Gedanken, die Jung sein Leben lang beschäftigten, werden hier noch einmal diskutiert und dargestellt. Für Interessierte am Menschen hinter dem Psychiater ist das Werk sicherlich eine hervorragende Lektüre. Und wer etwas über seinen Weggefährten Sigmund Freud erfahren möchte, findet auch darüber zahlreiche Ausführungen in den Seiten.

Erinnerungen, Träume, Gedanken von C. G. Jung
  • C. G. Jung
  • Herausgeber: Walter
  • Auflage Nr. 0 (05.11.1993)
  • Taschenbuch: 426 Seiten

Aktualisierung am 11.11.2019 / Affiliate Link / Bilder von der Amazon API

„Das Rote Buch“

Keine leichte Kost – aber lesenswert!

„Das Rote Buch“ gelangte vermutlich deshalb zu so großer Berühmtheit, weil sich die Familie nach Jungs Tod zunächst weigerte, das Werk zu veröffentlichen. Jung selbst soll verfügt haben, das Buch nicht an die Öffentlichkeit zu bringen. Den Erzählungen nach soll der Psychiater über 15 Jahre an der Fertigstellung dieses Buches gearbeitet haben, das erst 50 Jahre nach dessen Ableben erschien.

Das Rote Buch
  • C. G. Jung, Sonu Shamdasani (Hrsg.), Christian Hermes (Übers.)
  • Herausgeber: Patmos Verlag
  • Auflage Nr. 4 (27.08.2013)
  • Gebundene Ausgabe: 404 Seiten

Aktualisierung am 11.11.2019 / Affiliate Link / Bilder von der Amazon API

Letztlich entstand ein sehr detailliertes Buch mit vielen Illustrationen, die sich hauptsächlich mit Visionen beschäftigen, die Jung zwischen 1913 und 1916 hatte. Große wissenschaftliche Abhandlungen dürfen bei der Lektüre nicht erwartet werden, vielmehr wird der Leser in das Reich der Mystik entführt. Einfach zu lesen und zu verstehen ist das Buch sicher nicht. Trotzdem zeigt keines von Jungs Büchern eindringlicher den Weg seines Denkens auf, und das macht es so lesenswert.

Was bringen Dir C.G. Jung Bücher

Da sich der Schweizer nicht eintönig mit der Psychoanalyse beschäftigte, sind seine Schriften abwechslungsreich und zum großen Teil sehr gut zu verstehen. Jung schafft es, den Spagat zwischen Esoterik und Wissenschaft zu meistern und beide Themen schlüssig zusammenzuführen. Seine Werke beinhalten Ausführungen über

– Religion und Spiritualität
– Traum und Wirklichkeit
– das eigene Ich
– biographische Gedanken
– Psychologie und Psychoanalyse

Das Ergebnis der Lektüre ist das Fördern des eigenen Denkens, das Überdenken eigener Ansichten und im besten Fall das Verständnis für komplexe Zusammenhänge des menschlichen Geistes. Langweilig ist das Lesen dieser Niederschriften nie, es erweist sich als fördernd. Laien wird übersichtlich die Seele erklärt, während Menschen mit psychologischem Hintergrund ihr Grundwissen verfestigen können.

Links zu C.G. Jung